HOME
 26.01.2022, 08:29 +++ Sportstätten wieder geöffnet +++   ADMIN  
Spielberichte
04.10.2020
Damen:
Heimspieltag

07.12.2019
Damen:
Auswärtsspiel in Milkau

30.11.2019
Damen:
Sieg in Gersdorf

05.10.2019
Damen:
Niederlage gegen CVV III

21.09.2019
Damen:
Es begann am 21.09.19

 TuS Ebersdorf Damen − Spielberichte

03.04.2014 - Damen: Aufregende 2 Wochen

Quelle: 
In den letzten zwei Wochen haben wir, die Damen II, einiges erlebt. Höhen und Tiefen, wobei natürlich die Höhen überwiegen.

Begonnen hat alles zum BFS-Sachsencup in Schwarzenberg, an dem wir erfolgreich teilgenommen haben und gezeigt haben, dass wir eine dufte, freundliche, zielstrebige und vor allem sportlich faire Mannschaft sind. Nachdem wir uns zum Bezirkscup dafür qualifiziert hatten, machten wir uns auf dem Weg nach Schwarzenberg um etwas Spaß zu haben und uns zu probieren und neuen Gegnern zu stellen. In der Vorrunde testeten wir einige Varianten in der Aufstellung. Dann hieß es: „Im Halbfinale spielt ihr gegen die Damen I“. Natürlich wollten wir ins Finale einziehen, und natürlich wollten wir auch gegen die Damen I gewinnen, die gut besetzt waren. Aber wie sich herausstellte, nicht stark genug. Aus irgendwelchen Gründen haben wir einfach mal unser Spiel gespielt und so souverän 2:0 gewonnen und damit in das Finale eingezogen. Gegen die Vorjahressieger haben wir dann leider 2:0 verloren. Dennoch konnten wir uns letztendlich über einen zweiten Platz sehr freuen.

Zwei Tage später zu unserem Heimspieltag ging es erneut auf das Spielfeld. Nachdem wir nicht wussten, ob beide Spiele stattfinden, da die TuS Damen I wegen Spielermangels (nur 4 Spieler zur Verfügung) nach einer Verlegung fragten, haben wir uns dennoch darauf gefreut und waren hoch motiviert, wieder Punkte zu holen. Das erste Spiel bestritten wir gegen Mittweida, die sich seit Anfang der Saison erstaunlich verbessert haben. Dennoch haben sie erneut eine 2:0 Niederlage einstecken müssen und wir gingen als Sieger dieser Partie hervor.

Das zweite Spiel bestritten wir gegen unsere TuS Damen I. Noch voller Euphorie am Wochenende und der Platzierung in der Tabelle wollten wir auch dort wieder einen Sieg einfahren. Wie zu erwarten, waren die Damen I mit 11 Spielerinnen zahlreich vertreten und von dem angeblichen „Spielermangels“ war nichts zu sehen. Nach der Auslosung sollte dieses unter Spannung stehende Spiel beginnen. Im ersten Satz probierten wir etwas anderes. Steffi und Winnie waren auf Zuspiel, Funny, Mel, Dani und Marie im Angriff. Starke und Platzierte Angaben sowie sehr gute Angriffe unserer Hauptangreifer Dani und Mel, platzierte Leger durch Marie und Funny und gute Feldabwehr hielten uns im Spiel und es gab ein hin und her der Punkte. Nach einem Zusammenstoß mit einer Mitspielerin hatte unsere Funny Nasenbluten und musste pausieren. Dafür kam Jutta. Leider war das kurzzeitige Pausieren unserer Mitspielerin ein Knick in unserem Spiel und so mussten wir knapp und schweren Herzens den Satz mit 25:23 an die Damen I abgeben. Im zweiten Satz waren wir wieder da! Funny ging wieder auf Zuspiel und Winnie auf Angriff. Nach einer guten Angabenserie von Dani konnten wir einen 0:6 Vorsprung herausholen. Wir waren zurück im Spiel. Nach vielen umkämpften Punkten und einem immer enger werdenden Vorsprung gewannen wir den 2. Satz. Es hieß Entscheidungssatz. Dort sollte sich zeigen, wer die besseren Nerven hat. Die Damen I konnten sich zeitig einen Vorsprung erarbeiten und wir haben immer mehr Fehler gemacht. Die Feldabwehr funktionierte nicht und die Quote der Angabenfehler stieg. Zudem gab es mehrere Fehlentscheidungen des Schiedsgerichtes, was gesamt eine 2:1 Niederlage für uns bedeutete. Nach dem Abpfiff versuchten unsere Trainer Ralph und Steve noch ein paar motivierende Worte zu finden, welche allerdings in dieser Situation nicht sehr tröstend waren. Aber Hey, wir haben uns im BFS hochgekämpft mit 5 Leuten, wir haben ein Heimspiel mit 7 Leuten gespielt und wir können von uns behaupten, dass wir eine sportliche, faire Mannschaft sind, die auch mit 7 Leuten eine Mannschaft stellen kann und nicht mit 11 Leuten Besetzungsprobleme hat…

Nach diesem Erlebnis hieß es reichlich eine Woche später: „Heut geht’s gegen die USG aufs Feld“. Wir waren nur 6 Leute und wollten den Sieg, um vielleicht doch noch einen guten Tabellenplatz zu erreichen/erhalten und um unsere Sicherheit wieder zu erlangen. Nachdem wir den ersten Satz eindeutig mit 25:12 gewonnen haben, bestand die Gefahr, dass wir wieder zu lässig werden. Zu Beginn des zweiten Satzes bestätigte sich dieses. Wir lagen 0:5 zurück. Aber wir wären nicht die Damen II, wenn wir nicht kämpfen könnten. Nachdem wir aufgewacht sind, begannen wir wieder Volleyball zu spielen. Eine gute Angabenserie von Marie verschaffte uns dazu noch mehr Sicherheit. Mit viel Spaß und Freude gewannen wir auch diesen Satz und konnten mit einem 2:0 Sieg und weiteren 3 Punkten im Gepäck heim fahren.

Zusammenfassend kann man eigentlich nur eins von uns sagen: Wir haben gemeinsam gekämpft, verloren und gewonnen. Und nur wir gemeinsam haben das erreicht, was jetzt aktuell in der Tabelle zu sehen ist: PLATZ 1. Natürlich ist es noch nicht das definitive Ergebnis aber wir sind an der Spitze mit dran und das haben wir gemeinsam geschafft! Ein Dank dafür an alle Spielerinnen und auch an die Trainer. Wir sind echt eine kecke Hecke geworden!

nach oben


23.03.2014 - Damen: 2. Platz beim BFS Sachsencup

Quelle: Verein
Glückwunsch den Volleyball Damen II, die beim BFS-Sachsen-Cup 2014 in Schwarzenberg einen ausgezeichneten 2. Platz erkämpft haben!

Damit hat sich die 2. Damenmannschaft für den Deutschen BFS-Cup am 01./02. November in München qualifiziert.

nach oben


03.12.2013 - Damen: Wiedergutmachung in eigener Halle

Quelle: Verein
Endlich war es wieder soweit! Am 03.12.13 konnten wir unsere nächsten beiden Spiele in eigener Halle bestreiten. Nach den beiden vermeidbaren 1:2-Auswärtsniederlagen in Limbach/Oberfrohna und bei Textima III war vor allem Wiedergutmachung angesagt - und die Kampfansage der Mannschaft an die Damen der USG und Textima Jgd. hat Wirkung gezeigt. Einmal mehr hat sich bewahrheitet, dass wir uns in der ausgeglichenen Stadtliga nur in der Spitzengruppe behaupten können, wenn wir über vollen Einsatz und Kampf dann auch zu unserem eigenen Spiel finden. So fiel auch nicht in´s Gewicht, dass Denise, die z.Z. im Krankenhaus weilt, nicht mitspielen konnte und Dani mit Kniebeschwerden angeschlagen in die Partien ging.

Im ersten Spiel gelang es uns vor allem durch die sicheren Annahmen von Libera Jenny schneller als den Damen von Textima Jgd., den Spielrhythmus zu finden. Mit einer Super-Aufschlagserie von Mel konnten wir uns dann absetzen und den ersten Satz mit 25:20 einfahren. Auch im zweiten Satz wogte das Geschehen hin und her, die Trainer versuchten auf beiden Seiten mit allen Auszeiten zu korrigieren. Trotz zahlreicher variabler Angriffe von Winnie, Mel und Dani gelang es unseren Gegnerinnen durch gute Feldabwehr immer wieder, den Anschluß herzustellen. Doch wir konnten gegenhalten und mit starken Nerven zum Ende den Satz mit 25:22 und damit das Spiel und 3 Punkte gewinnen.

Vielleicht noch etwas zu euphorisch und mit frischen Spielerinnen hatten wir wir im ersten Satz gegen die USG vor allem mit deren starken Aufgaben zu kämpfen, die uns immer wieder zurückwarfen, sodass wir diesen Satz dann mit 20:25 abgeben mussten. Doch eine deutliche Steigerung, Moral, Kampfeswillen und ein toller Einsatz wendeten danach das Blatt. Wir hatten in der Annahme umgestellt, uns auf den Gegner besser eingestellt und konnten vor allem durch zahlreiche Angriffe mit Übersicht in die freien Räume punkten. Die beiden folgenden Sätze gingen knapp, aber letztendlich verdient an uns.

Fünf Punkte sind ein gutes Ergebnis, und wir freuen uns bereits auf die "Schlagerpartie" gegen die Damen I des Vereins am 10.12.13, treffen dann doch die beiden aktuellen Spitzenteams der Liga aufeinander.

Es spielten:
Dani, Mel, Fanny, Winnie, Marie, Peggy, Jenny
(gegen Textima Jgd.)

Dani, Mel, Fanny, Winnie, Jutta, Steffi, Jenny
(gegen USG)

Coaches: Ralph und Steve

Ein großes Dankeschön geht an Wechselspielerin Franzi und die wie immer die zahlreich erschienenen vor allem männlichen Unterstützer!

(Ralph)

nach oben


14.10.2013 - Damen: Von Top zu Flop

Quelle: Verein
SV Textima-Süd III – TSV F. Mittweida 2:0
SV Textima-Süd III – TuS Ebersdorf II 2:1

Am Montagabend machten wir uns auf den Weg zu unserem ersten Auswärtsspiel. Wir waren zu Gast bei SV Textima Süd III. Das erste Spiel bestritt Textima III gegen Mittweida. Nachdem Textima III deutlich gegen Mittweida gewann, waren wir hoch motiviert, Ihnen Gegenwind zu bieten und uns die 3 Punkte zu holen.

Im ersten Satz haben wir schönes Volleyball gespielt. Die Annahmen kamen gut, unsere Zuspieler haben gute Arbeit geleistet und schöne Pässe gespielt und die Angreifer haben einen Punkt daraus gemacht. Auch in der Feldabwehr war reges Treiben zu sehen und man hatte Spaß am Spiel. Letztendlich haben wir uns den ersten Satz solide geholt und uns den 1. Punkt für die Tabelle gesichert.

Mit dem Blick Richtung 3 Punkte starteten wir Top motiviert in den zweiten Satz. Wie sich herausstellte war die Motivation schnell weg, als wir 0:6 zurück lagen. Annahmeschwierigkeiten machten dem Zuspieler die Arbeit schwer. War eine Annahme in Ordnung, hat es der Zuspieler schwer gemacht usw. Ja man kann sagen, man hat in einem Teufelskreis gesteckt. Nach einer Auszeit von unserem Coach sollte es besser werden. Wir kamen wieder ins Spiel. Allerdings muss man 6 verloren Punkte und ein Motivationsloch erst einmal wieder füllen. Wir rappelten uns wieder auf und so stand es 24:23 für Textima III. Wir wollten das Ding noch holen… vergebens… Textima gewann mit 25:23.

So waren die 3 Punkte dahin und wir angeschlagen. Nun war unser Ziel, wenigstens die 2 Punkte zu holen, doch der dritte Satz ähnelte sehr dem Zweiten. Wir haben nicht mehr unser Spiel gespielt, sondern uns dass von Textima aufzwingen lassen. Unsere Leistung hatte nichts mehr mit Volleyball zu tun und war einfach nur peinlich. Keine Annahme, keine Punkte. Das scheint die neue Devise gewesen zu sein. Dicht gefolgt von: Bewegung haben wir gar nicht nötig. So dauerte es nicht lange bis wir knappe 10 Punkte zurück lagen. So war ein Sieg in weite Ferne gerückt aber aufgeben wollten wir nicht. Nach einer Angabenserie haben wir den Abstand auf Textima wieder reduziert, doch bei einem Stand von 24:19 für den Gegner ist es schwer das Blatt zu wenden. So gewann Textima III mit 25:19 den dritten Satz und holte damit einen Sieg nach Hause.

Gefrustet haben wir das Spielfeld verlassen, Textima zum Sieg gratuliert und sind nach Hause gefahren. Fazit des Spieles: Stark angefangen und stark nachgelassen und letztendlich
verdient verloren!

Es spielten: Funny, Steffi, Jutta, Mel, Denise, Sandra, Peggy, Winnie

Coach: Ralph

(Winnie)

nach oben


24.09.2013 - Damen: Erfolgreicher Start in die neue Saison

Quelle: Verein
TuS Ebersdorf II – SG Adelsberg VI 2:0
TuS Ebersdorf II – B/W Röhrsdorf I 2:0

Mit ein wenig Aufregung und Anspannung fieberten die Spielerinnen der Damen II dem Punktspielauftakt in der Stadtliga am 24.09.13 entgegen. Doch zuvor galt es, im Trainingslager Grundlagen zu vertiefen, als Mannschaft Positionen zu verinnerlichen und neue Varianten mit Jenny als Libera auszuprobieren. Engagiert beteiligten sich die zahlreichen Teilnehmerinnen unter der Leitung von Rico Fritzsch unterstützt von Ralph uns Steve an den Übungseinheiten zu Zuspiel, Annahme, Angriff und Feldabwehr. Ein leckeres Mittagsmahl von Olaf und der entspannende Ausklang mit Sandy rundeten den Trainingslagertag erfolgreich ab.

So konnten wir gut gerüstet und motiviert unsere ersten Gegnerinnen aus Adelsberg und Röhrsdorf erwarten.Schnell zeigte sich, dass unsere Mannschaft sich bereits gut zu einem konzentriertem und druckvollen eigenen Spiel mit wenigen Eigenfehlern gefunden hat. Nur im ersten Satz konnten die Adelsberger Damen ernsthaften Widerstand leisten. (25:19) Die einzige Auszeit von Coach Ralph in der ersten Satzhälfte lenkte dann das Spiel in erfolgreiche Bahnen. Mit variablen Angriffen (Dani), einer Superaufschlagserie (Winnie) und einer zunehmenden Fehlerquote der Adelsbergerinnen war die Gegenwehr im zweiten Satz dann schnell gebrochen. (25:7)

Mit frischen Spielerinnen (Denise, Steffi) und konzentriertem Spiel gelang es auch im ersten Satz gegen Röhrsdorf, schnell für klare Fronten zu sorgen. (25:6) Zahlreiche gute Blockaktionen (Winnie, Fanny, Dani) und druckvolle Angriffe (Winnie, Denise) genauso wie mit Augenmaß (Dani, Jutta) ließen auch im zweiten Satz wenig Zweifel am Sieger aufkommen. Lediglich der dann abfallenden Konzentration und Spannung musste zum Schluss noch einmal entgegengewirkt werden - auch diese Herausforderung haben unsere Spielerinnen erfolgreich gemeistert. (25:18)

Die ersten 6 Punkte sind eingefahren. Ein optimaler Auftakt in die neue Saison - so wollen wir weitermachen!

Es spielten:
Dani, Jutta, Fanny, Winnie, Marie, Peggy, Jenny
(gegen Adelsberg)

Dani, Jutta, Fanny, Winnie, Denise, Steffi, Jenny
(gegen Röhrsdorf)

Ein herzlicher Dank geht an alle Unterstützer auf der Bank!

(Ralph)

nach oben

ltere Spielberichte


Navigation
   Startseite
   Spielberichte
   Damen
   Herren I
   Herren II
   Freizeit Mixed
   Geschichte
   Bilder
   Sponsoren
   Downloads
   Hauptseite
   Termine
   Radball
   TT-Aktive
   Anfahrt
   Kontakt
   Impressum